Logo

Wegweiser

für die Kooperation zwischen Elternhaus und Schule

In einer Schule gibt es viele unterschiedliche Interessenslagen bei Eltern, Schülern und Lehrern.

Eltern und Lehrer haben im Interesse der Kinder die Aufgabe, diese Interessenslagen in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen, das in sachlicher Weise der Erfüllung des staatlichen Bildungsauftrages und damit der kognitiven und sozial-emotionalen Weiterentwicklung der Kinder dient.

Zur Beanspruchung der institutionellen Rechte und Pflichten und zur Bearbeitung individueller Problemlagen sollte der sachliche, von Respekt getragene Umgang miteinander eine Selbstverständlichkeit sein. Dazu ist es notwendig, Probleme gemeinsam und informationsgeleitet von verschiedenen Seiten zu beleuchten und Gefühle auf ihre sachliche Berechtigung hin zu überprüfen.

Mitarbeit (institutionell)

Eltern werden in Gremien der Schule gewählt und beraten und entscheiden mit bei schulischen Aufgaben und selbst gesteckten schulischen Schwerpunkten. Eltern haben Vorschlagsrechte:

Klassenelternrat (2 Elternvertreter für 2 Jahre), alle Klassenelternräte bilden die Schulelternversammlung, die Schulelternversammlung wählt Eltern als Vertreter (4) in den Schulvorstand und die Fachkonferenzen

Mitarbeit (informell)

Eltern unterstützen Klassen- und Schulvorhaben, z.B. bei

Projekten im Umweltzentrum, Kloster Marienfelde, backen, lesen, schwimmen, Fledermausexkursion, Arbeit im Friedland Garten,  Schulobst schnippeln, Klassenfeste, Mitarbeit im Förderverein, Informationsveranstaltungen für zukünftige Erstklässler, Mitarbeit als Experten in den Klassen (besondere Kenntnisse in…), Choreinsatz, AG-Angebote….

Beratung

Klassenelternabende, themenbezogene Elternabende, Elterngespräche auf Wunsch mit Fachlehrern, Schulleitung, Elternsprechtage, Vereinbarungen im Mitteilungsheft…

Informationen

Elternbriefe durch Schulleitung oder Klassenlehrerin, Fördervereinsmitteilungen, Mitteilungen der Offenen Ganztagsschule, Einladungen zu Veranstaltungen…

Zu beachten ist, dass in jedem Fall zunächst Informationen über die Klassenlehrer gesammelt werden sollten. Austausch ist auf allen Ebenen und zwischen allen Beteiligten möglich. Zufriedenstellende Ergebnisse werden jedoch nur erzielt, wenn alle Beteiligten sich Zeit und Ruhe nehmen und die verschiedenen Seiten von Aufgaben und Interessenkonflikten erarbeitet werden können.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen